Über mich? Echt jetzt? Na gut!

Hi, du!
Sei gewarnt, wird wahrscheinlich lang ^^

Lange war ich am Überlegen, wie ich die “Über mich“- Seite gestalten soll.
Die Leute wollen schließlich wissen, mit wem sie es zu tun haben und warum ich geworden bin, wie ich jetzt bin und was ich so treibe…
Ach, alles Mögliche einfach!

Ich hab angefangen zu schreiben und den Text wieder verworfen und wieder angefangen,- ehrlich?
Ich hab bestimmt ein Trillion-Mal angefangen,- so wirklich geworden ist es aber nicht und artete in einer Biografie aus.

Jetzt schreibe ich schon wieder…
Aber dieses Mal werde ich es zu Ende führen *ganz fest vornehm*
Wenn du diesen Text zu lesen bekommst, dann habe ich wohl mein Ziel erreicht haha!

Die meisten “Über mich“ fangen mit der Vergangenheit des Schreiberlings an und wie und warum dieser Mensch diese Website, die du gerade besuchst, aufgebaut hat.

Ich hab kein spektakuläres Leben geführt.
Ein Einzelgänger-Mauerblümchen, voller Selbstzweifel,- mehr in der „Walachei“ als sonst wo unterwegs.
Meinen Erzeuger kenne ich nicht, dazu 2 ziemlich schief gelaufene Ehen meiner Mutter mit meinem Bruder durchgemacht, Schule war ein Graus…
Bis zur 7. Klasse,- da habe ich meine „Leidenschaft“ für Bio, Chemie und Physik kennengelernt, weil ich endlich eine Lehrerin hatte, die mir in den Arsch trat, mich aber auch dann förderte und mir zeigte, dass ich doch nicht so saudumm bin, wie ich immer angenommen habe,- ich bin ihr heute noch sehr dankbar dafür!

Nun ja, es gab sehr schlechte Zeiten, mit viel Mangel, Sorgen und Ängsten,- es gab auch sehr viele schöne tolle Zeiten, mit Spaß und Freude.
Wenn es wirklich ganz genau wissen magst, können wir gerne darüber telefonieren,- ich halte es inzwischen jedoch für so unbedeutend, dass ich meine Zeit einfach nicht damit verschwenden möchte, darüber zu schreiben und deine Zeit nicht mit lesen vergeuden will!

Viiiiiiel wichtiger ist, wer ich jetzt bin!
Weil ich lebe JETZT und nicht in der Vergangenheit!

Ich bin Mam´von unserem kleinen „chaotischem Hicks-Teilchen“ Noah, verheiratet, steht total auf Metal und guten alten Rock (Hardrock!), mein Kleiderschrank besteht aus Paletten und die stark überwiegende Farbe ist Schwarz!
Ja, bei mir ist Schwarz eine Farbe,- die einzig Wahre 😀

Im Laufe der Zeit durfte ich feststellen, dass meine vermeintlichen Schwächen, ebenso meine Stärken sind.

Meine Schwächen und wie sie meine Stärken wurden:

Außenseiter– ich habe mich nie sehr viel für den „Mainstream“ interessiert.
Zwar versuchte ich eine Zeitlang mich anzupassen,- das ging aber noch mehr in die Hose, als mein Außenseitertum.
Ergo hab ich es wieder sein gelassen.
Was für mich früher Einsamkeit und Missverständnis eingebracht hat, bringt mir heute die Vorteile, dass ich mich mit Mutter Natur oftmals besser auskenne, als die „breite Masse“.

Chaotisches verqueres Denken– meine Gedanken springen oftmals von A nach Y, zurück zu C, um dann Richtung R zu traben.
Dazu kommt, dass ich scheinbar manchmal „anders“ denke, als die Meisten.
Ich weiß gar nicht, wie ich das beschreiben soll…
Beispielsweise in Mathe damals, hatte ich massive Probleme den „normalen“ Rechenweg, wie alle ihn nutzen, zu gehen.
Ich hab immer „eigene“ Rechenwege eingeschlagen, kam auf das richtige Ergebnis und bekam dann doch ’ne schlechte Note, weil der Rechenweg nicht dem vorgegebenem entsprach,- dumm gelaufen.
Durch dieses „chaotische Denken“ hat sich aber gezeigt, das ich recht gut darin bin ganzheitlich zu denken, was mir oftmals viele Vorteile bringt.

Helfersyndrom/ Hilfsbereitschaft- ja, diese wurde sehr oft ausgenutzt und ich habe sehr oft zu hören bekommen, wie naiv und dumm ich doch sei immer wieder anderen zu helfen und dabei zu riskieren einen Arschtritt zu bekommen.
Nun ja, so manchen habe ich auch tatsächlich erhalten.
Für mich konnte ich jedoch immer etwas daraus lernen,- und bei wenigen besonderen Menschen gab es sogar interessante Wendungen.
Jedenfalls,- ich helfe einfach sehr gerne und es erfüllt mich mit Freude, wenn ich Hilfe zur Selbsthilfe leisten kann.

Alles zusammengenommen und mein Interesse an Alternativen zum Mainstream, hat dazu beigetragen, dass ich in den letzten Jahren mir viel Wissen aneignen durfte,- und weiteres aufsauge wie ein Schwamm,- und damit anderen Menschen zur Seite stehen kann.

Bei „Natürlich in Balance“ möchte ich einige Themen aufgreifen und meine Meinungen dir zur Verfügung stellen.

Einige Beiträge enthalten Zusammenfassungen von Erfahrungswerten vieler verschiedener Menschen, die sich zum jeweiligen Thema geäußert haben.

Für mich bedeutet „Natürlich in Balance“ nicht, dass es sich hier ausschließlich um die Natur in Form von Kräutern usw. dreht, sondern ist eine ganzheitliche Verbindung aus allen Lebensbereichen.
Das kann mal sehr kritisch sein, das kann mal ins Spirituelle gehen und auch in Richtung „System“ und alles, was damit im Zusammenhang steht.

Bitte bedenke immer folgendes:

  1. Ich habe keine Ausbildung im gesundheitlichen Bereich,- daher stellt alles auf dieser Seite meine Meinung und Erfahrung und/ oder Auszüge von Erfahrungen anderer dar.
    Ich versuche mein Bestes, um so viele Informationsquellen wie möglich für dich zu verlinken, damit du dich weiterführend informieren kannst.
  2. Daraus ergibt sich, dass du in voller Eigenverantwortung handelst.
    Bitte tue dies mit Bedacht, in Absprache mit deinem behandelnden Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten.
That´s me hihi

Meine Lieblings- Zitate

La muerte es segura, pero la vida no!

Spanisches Sprichwort

Es sind nicht unsere Fähigkeiten, die zeigen, wer wir sind, sondern unsere Entscheidungen.“

Albus Dumbledore in „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“

Alles ist informierte Energie!

Quantenphysik

Lass uns zusammen etwas aufbauen.


%d Bloggern gefällt das: