Energie folgt der Aufmerksamkeit

Im Zuge eines kleinen Selbstexperiments in meiner Gruppe (Hier geht es zum Experiment: „Wie verändere ich meinen Fokus? Versuchskaninchen gesucht!„), kam die Frage auf, wie man visuelle Reize findet, die zum gewählten Thema passen.

Eine Teilnehmerin des „Experiments“ hat sich die „Leichtigkeit“ für ihr Leben,- innen, wie außen,- als Thema auserkoren.

Ein Teil der Aufgabenstellung war nun, Gegenstände, Bilder oder Ähnliches in der Wohnung/ Haus zu platzieren, – Themenbasiert,- um sie immer wiederzusehen und das Unterbewusstsein daran zu erinnern.

Jetzt stand sie vor dem Problem: Wie visualisiere ich Leichtigkeit,- was passt dazu?

Daraus lässt sich sehr gut eine kleine Übung für den Alltag machen, die deine Kreativität und Fantasie anregen wird!

Assoziationen – Was kommt dir in den Sinn, wenn du das Wort „Leichtigkeit“ hörst?

Hör auf deine innere Stimme.
Nimm dir einen Moment Zeit, schließ die Augen und lausche in dich hinein…

Was verbindest du mit Leichtigkeit?
Hör genau hin und schau, welche Bilder vor deinem inneren Auge auftauchen?

Was hörst du in deinem Innern, wenn du daran denkst?

Was fühlst du, schmeckst oder riechst du vielleicht?

Ich sehe sofort bunte Schmetterlinge und flaumige Federn, hüpfende Luftballons und wabernde Seifenblasen.

Ich höre lautes Lachen und Jubeln, befreiendes Brüllen und Schreien und muss gleich an Ronja Räubertochter denken, die nach einem langen Winter, eingesperrt auf der Mattis-Burg nach draußen in den Wald rennt und einfach ihre Lebensfreude aus sich herausschreit!

Ich rieche die Frische des Frühlings, mit dem zarten Duft der ersten Blumen, die ihre Köpfe Richtung Sonne strecken und einen neuen Lebenszyklus willkommen heißen.

Energiegeladene Musik,- mal mit zarten Töne, dann auch gerne was Schnelles und lebendiges,- taucht in meinem Kopf auf und Bilder vom Tanzen, Singen und Lachen.

Wie kannst du die Gefühle und Bilder nun in deiner Wohnung anbringen?

Anhand der Bilder, die bei mir auftauchen, könntest du z.B. folgendes machen:

Kauf dir Luftballons, bemale sie mit lachenden Gesichtern und verteile ein paar in deiner Wohnung.

Geh in die Natur und halte Ausschau nach Federn, die du mitnimmst und an verschiedenen Plätzen bei dir zu Hause anbringen kannst.

Stell dir eine Playlist zusammen, mit Liedern, die dir in den Sinn kommen und lass sie einfach ablaufen, wenn du deine Hausarbeit erledigst.

FANG doch mal an zu Tanzen bei Putzen und Staubsaugen!
Singe dabei aus vollem Halse und lach dich über dich selbst kaputt!

Lebe und fühle die Leichtigkeit mit all deinen Fasern bis zur letzten Zelle deines physischen Körpers.

Ich wette, dir fallen noch tausend andere Dinge ein, die du mit diesem Wort verbindest.

Kreativität wird bei dieser Aufgabe gefordert und gefördert,- Win-win-Situation ^^
Höre auf dein Herz und lass deine Gefühle und Gedanken schweifen,- du findest zu deinem Thema mit Sicherheit die passenden „Gegenstücke“ in der materiellen Welt.

Wenn du Schwierigkeiten beim Assoziieren hast, dann schreib mich doch einfach mal an und wir suchen gemeinsam nach deinen individuellen „Nennern“, um deine Traumwelt zu finden und in der Wirklichkeit einzubringen.

Zitate zur Kreativität

Als Kind ist jeder ein Künstler.
Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben!
Pablo Picasso

Kreativität ist die Intelligenz, die Spaß hat!
Albert Einstein

Kreativität bedeutet, aus zwanghaften Regeln auszubrechen, sich von seiner Phantasie dirigieren zu lassen, um erstaunliche Symphonien zu erzielen!
Hedwig M. Staffa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: