Wie ging es weiter mit den Beats?

Vor einiger Zeit hatte ich aus meinen ersten Erfahrungen mit binauralen Beats einen Artikel gebastelt.
“Damals” war noch nicht viel “passiert”,- freute ich mich über die kleine Entspannung-Session dennoch tierisch, da ich “so schnell” keine Wirkung erwartet hatte.

Zwischenzeitlich hat sich mein Repertoire an Beat’s um einiges Erweitert und ich habe mich in das LosLassen”-Set verliebt,- nachdem ich eine Spezial-Schulung zum Thema gesehen habe, wusste ich, dass ich genau das unbedingt brauche,- da es für mich die beste und kompletteste Kombi bietet.


Tipp-Quickie:
Wenn du kostenlos mal Beats testen möchtest, dann kann ich dir die Selbstliebe- Audio “schenken”,- Hier die Audio “SelbstLiebe” in den Warenkorb packen und den Gutschein-Code “ liebe2020 “ eintragen, bestätigen und der komplette Kaufbetrag wird dir abgezogen!


Ich und Fremdmanipulation?
Das Thema Fremdmanipulation habe ich ganz gut im Griff,- glaube ich zumindest.
Ich konsumiere keine Mainstream-Medien,- kein TV-Anschluss seit 20 Jahren, ich höre kein Radio und Zeitung habe ich eh noch nie gelesen.
Na, ok…, die „Bravo“ hab ich früher doch konsumiert, vor 24/25 Jahren,- oh ha, ist das lange her!

Auch lasse ich mich von keinem meiner Mitmenschen im negativem Sinne manipulieren,- und ich kann auch sehr gut auf Durchzug stellen.

Einzig und allein ein Punkt manipuliert mich doch noch sehr von Außen:
Wenn ich in einer Diskussion mit jemandem bin und WEISS, das ich Recht habe, aber mein “Gegenüber” es einfach nicht sehen will oder kann.
Verstärkt trifft mich dieser Triggerpunkt, wenn es z.B. um die aktuellen Corona- Diskussionen geht sehr stark, weil alles in mir am Brüllen ist und jeder Hinz und Kunz die Wahrheit sehen kann,- wenn er möchte,- ich übe mich in Geduld und Nachsicht, was mir immer besser gelingt.

Ich und Selbstsabotage?

Ja, und da fängt es an…

  • Mangel an Selbstwert und daraus resultierendes fehlendes Durchsetzungsvermögen (in manchen Bereichen)
  • Starkes Schuldbewusstsein & damit verbundenem Pflichtbewusstsein
  • Mangelnder Fokus/ Unbeständigkeit

(Da Erklärungen zu den einzelnen Punkten meiner Meinung nach den Rahmen von einem Beitrag sprengen würden, werde ich die Punkte in einen separaten Beitrag packen.
Wer sich dafür interessiert, kann dort gerne nachlesen,- da gehe ich ein bisschen in die Tiefe meines Lebens: Coming Soon)

Was hat sich bei mir verändert?
Alles!
Nichts!
Ich weiß es nicht…!

Wie jetzt?

Nein, alle Themen konnte ich für mich natürlich noch nicht lösen!

Also, hat sich überhaupt irgendwas getan?
Ja, eine ganze Menge!

Gestern wurde ich von einem lieben Menschen angeschrieben,- ich geb’s in meinen Worten wieder:
“Hey, jetzt habe ich mir die Beats runtergeladen, angehört … aber irgendwie ist nichts passiert! Ich dachte, ich verfalle sofort in Trance oder so… Aber nichts!”

’Ne Veränderung hat dieser Mensch auch nicht gespürt und ehrlich?
Bis auf etwas Entspannung,- sehr angenehme, Anbetracht dessen, dass ich immer so Verspannt, wie ein Felsbrocken bin,- habe ich bewusst auch erst mal nichts gemerkt.

Mir passierte es immer wieder, das ich einfach eingenickt bin.
Das ist per se jetzt nicht falsch,- von einem Trance-Zustand aber Meilenweit entfernt.

Auch im Alltag hat sich bei mir im Innern nichts geregt.
Ich versuche zwischen Kind, Hund, Haushalt und meiner Arbeit immer wieder in mich reinzulauschen und prüfe nach, ob irgendwie ein neues Gefühl oder neue Gedanken vorhanden sind.

Fehlanzeige!
Nix gefunden!
Was nun?

Obwohl ich versuchte achtsam zu sein, hab ich es im Alltagstrott dann doch “übersehen”.

Es war nicht so “BAMM! Hier ist die Veränderung!”, sondern eher wie eine klitze-kleine Raupe, die gerade frisch aus ihrem Ei geschlüpft ist.

Wer mich persönlich kennt, weiß, dass ich nach Außen immer total ruhig und (meist) gutgelaunt wirke,- ja, ruhig bin ich oftmals auch im Innern, wo andere meinen: “Du frisst in dich rein!”,- habe ich eine andere Sichtweise auf die Dinge und lasse mich tatsächlich nicht aus der Ruhe bringen,- aber ich habe auch gelernt Emotionen, wenn sie dann mal hochkochen, zu verstecken.

Also, sagen wir mal so: Es IST schwer von Außen zu erkennen, ob ich innerlich wirklich gechillt bin oder schon auf 180 koche!

ICH merke es aber und ich musste feststellen, dass es so einige Themen gibt, bei denen ich wohl innerlich vor etlichen Monaten noch an die Decke gegangen wäre.

Und dann sind mir immer mehr Punkte aufgefallen, die sich verändert haben!

Die kleine Raupe hat aber ordentlichen Hunger bewiesen und scheint meine Triggerpunkte “Blatt für Blatt” zu verspeisen.

Das Erstaunliche dabei ist: an den Stellen, wo die Blätter nun fehlen, kann das Licht durchstrahlen,- besser kann ich dieses Gefühl nicht beschreiben.
Ich glaube, dass musst du selbst fühlen, um zu wissen, was ich meine.

Es bleibt keine Leere zurück, dort wo die Blätter nun fehlen, sondern warmes klares Licht füllt den Raum und spendet Neuem Kraft, um Wachsen zu können.

Ich bin mir noch nicht so ganz im Klaren “was” dieses “Neue” ist,- allerdings fühlt es sich großartig an und ich kann in den letzten Monaten daraus Kraft für das Außen schöpfen.

Natürlich sind noch nicht alle Blätter gefressen und die Raupe muss noch ein bisschen zulegen,- ich ablegen (meinen emotionalen Schutzpanzer, wie auch physisch 😆 )

Ich spüre einfach, wie ich deutlich besser mit negativen Emotionen, Menschen und Situationen umgehen kann.

Dazu gesellt sich das wärmende Licht und gibt mir Selbstvertrauen und Be-Wusst-Sein dafür, dass ich auf meinem individuellen richtigen Weg bin!

Mir gelingt es deutlich besser, mit meinem Schuldbewusstsein umzugehen und es umzuwandeln,- da seid ihr allerdings auch dran schuld, weil ich immer häufiger so tolles Feedback von euch bekomme! DANKE

Wie war der Spruch von “Die Ärzte”?
“Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist!
Es wär´nur deine Schuld, wenn sie so bleibt!”

Der Nagel wurde auf den Kopf getroffen und ich kann mit jeder meiner Zelle sagen, dass ich dazu beitrage, die Welt zu Verändern und mit an der Errichtung des goldenen Zeitalters arbeite!

Früher hätte ich sowas nicht geschrieben, sondern mich eher gefragt, ob ich größenwahnsinnig geworden sei, MIR kleinem Lichtlein so eine “große Rolle” zukommen zu lassen, weil ich mich für so unbedeutend gehalten habe, wie ein Kühlschrank für einen Eskimo.

Früher wäre mir dies nie in den Sinn gekommen!

Im Gegenteil, ich hätte darüber gegrübelt, was ich alles falsch in meinem Leben mache und hätte locker eine 10-Seiten-Liste anfertigen können, mit allem, was schief läuft bzw. was ich verbessern müsste an mir.

Ich gehe jede Wette ein, dass du auch so eine Liste im Handumdrehen anfertigen kannst!
Stimmt´s oder hab ich recht? 😀

Die Zeiten sind nun vorbei!
Ich weiß, dass ich mit meiner Arbeit im Außen und auch der Arbeit an mir selbst, in meinem Innern, dazu beitrage, die Welt ein Stückchen schneller ins neue Zeitalter zu katapultieren.

No Body is Perfect und ICH BIN KEIN NOBODY!
Von daher DARF ich unperfekt sein und du auch und das macht Menschlichkeit aus!

Wir sind alle zum Lernen und Wachsen hier!

Kein Meister ist auf die Erde inkarniert,- jeder hat hier etwas zu lernen.

Also,- Schluss mit mangelndem Selbstwert, mit Schuldgefühlen für Nichts!

Willkommen kleine Raupe!
Friss dich satt, verpuppe dich und werde ein wunderschöner, unperfekter, kunterbunter Schmetterling!

Ich hoffe, dass du mir irgendwie folgen konntest.
Ich finde es im Augenblick noch sehr schwer die Gefühle in meinem Innern und was gerade vorgeht in die richtigen Worte zu verpacken, weil ich es nicht “richtig greifen” kann.
Es ist irgendwie eine ganz neue Qualität an Gefühlen,- durchweg positiver Natur,- die in mir hochkommen,- ich glaube, um es richtig zu verstehen und fühlen zu können, musst du es selbst erleben.

Ich kann versuchen dir den Geschmack von Erdbeeren zu beschreiben,- wie eine sonnengewärmte, süße und rote Erdbeere wirklich schmeckt, wirst du trotz aller Worte erst dann wissen, wenn du in die pralle Beere gebissen hast und dir der Saft von den Lippen kleckert.
Herrlich-Unbeschreiblich!

Ach!
Jetzt hätte ich zwei ganz wichtige Punkte beinahe vergessen!


Leichtigkeit und Fülle

Was meine ich damit?

Es gab immer wieder Situationen in meinem Leben, da ich komplett „dicht“ gemacht habe.
Mir ist die Situation über den Kopf gewachsen,- scheinbar,- und ich hab keinen Ausweg mehr gesehen.
Was macht man/ich da?
Natürlich den Kopf in den Sand stecken!

Das diese Methode einfach nicht funktioniert,- darauf geh ich nicht ein, das sparen wir uns!

Jetzt hat sich unsere private Situation in den letzten 3 Jahren massiv verschlimmert und die letzten 1,5 Jahre sind finanziell der Horror,- lange Geschichte.

Das ist für mich kein neues Thema und früher hätte ich einfach alles an Briefen etc. gesammelt und ungeöffnet in eine Kiste geworfen,- aus den Augen, aus dem Sinn.
Bettdecke über den Kopf und in der Tatenlosigkeit verharren.

Jetzt versuche ich alles, so schnell wie möglich zu klären und erledigen.
Ich verspüre eine Leichtigkeit, die mir vollkommen fremd war davor.

Mein Mann ist da so ein bisschen mein Gegenpol, weil er sich nicht wirklich mit den inneren Themen auseinandersetzt und nicht verstehen kann, warum ich alles so locker inzwischen sehe.

Aber WTF, was kann schon groß passieren?
Unser Kleener ist gesund und quietschfidel, wir haben uns und das Finanzielle ist rein materieller Natur.

Seitdem ich immer mehr so denken und fühlen kann, tut sich im Außen auch einiges.
Die Situation ist nach wie vor recht zugespitzt, allerdings wenn es ganz dramatisch wurde, haben sich in den letzten Monaten immer irgendwelche Möglichkeiten aufgetan, die wir gar nicht auf dem „Schirm“ hatten und die ganz akute Lage wurde aus der Welt geschafft.

Dazu kommt, dass immer häufiger Fülle in mein Leben tritt, in Form von unerwarteten Geschenken.
Ob es sich nun um eine kleine Spende handelt oder Dinge, die mir das Leben versüßen (Kefir, Naturseifen, NEM´s, Ultraschallzahnbürste haha, Schutzengelchen, ein Lied oder auch besonder Kleidung mit Wohlfühl- und Gesundheitsfaktor,- gigantisch!).

Anmerkung: Fülle kommt von innen heraus und hat in erster Linie nichts mit materiellen Dingen zu tun,- bist du im Innern reich, tritt auch Fülle von Außen in dein Leben.

Ich bin jedes Mal baff und es schaltet sich mein „schlechtes Gewissen“ ein, weil ich das gar nicht gewohnt bin und auch noch immer ein bisschen das Gefühl habe, dass man sowas aus Anstand nicht annehmen sollte.

Hier darf ich mich noch etwas darin üben: „Wer gibt, der erhält!“ und ich darf es annehmen und habe es mir verdient.

Wenn du das hier liest und dich in einem deiner Geschenke wiedererkennst,- auch hier an dieser Stelle nochmal D*A*N*K*E*!!!
Das ist ein vollkommen neues Erlebnis für mich!

Fazit:
Es gibt noch eine Menge mehr zu klären und lernen in meinem Innern.
Für mich HAT sich schon so vieles getan und ich weiß einfach, dass ich für mich den richtigen Weg gefunden habe!
Auch dafür bin ich sehr dankbar und ich freue mich darauf, zu beobachten, wie sich meine Welt weiter verändert.


Wenn du die Welt verändern willst,-
fang bei dir an!

Der wahre Beruf des Menschen ist, zu sich selbst zu kommen.
– Hermann Hesse –


Wenn du die Spezial-Schulung einmal besuchen möchtest, kannst du dich aktuell noch kostenlos dafür hier anmelden —> „Freiheit & Selbstbestimmung für dein Leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: