Schneide deine Fäden durch!

Wir hängen an den Strippen des Systems.
Die Fäden werden von Personen gezogen, die wir nicht sehen, die wir nicht kennen und die Irgendwo „über uns“ zu sein scheinen…


Wir können weiter die Bewegungen machen, die sie uns vorgeben.
Wir können weiter sagen, dass wir nicht anders können, wir die Opfer sind, weil wir an den Fäden hängen.

Oder wir kommen in die Eigenverantwortung.
Wir nehmen die Schere, schneiden die Fäden durch und befreien uns!

Das wird im ersten Moment für jeden Einzelnen sehr schwer sein, weil plötzlich der Halt durch die Fäden verschwunden ist,- wir müssen lernen aus eigener Kraft zu stehen.

Die ersten Schritte werden mühsam sein, weil wir lernen müssen, unsere Beine selbst zu bewegen, statt sie von jemand anderem lenken zu lassen.

Du wirst plötzlich vor Entscheidungen stehen,- du darfst wählen, links oder rechts herum zu gehen,- das wird dir schwer fallen, weil dir deine Entscheidungen früher abgenommen und du in die Richtung gelenkt wurdest, in die du gehen solltest.

Die Entscheidungen können dich auch mal auf Umwege führen, deine Beine ins Straucheln geraten lassen, weil du es nicht gewohnt bist die Eigenverantwortung zu tragen.

Aber mit jedem eigenen Schritt, denn du selbst wählst, lernst du besser zu gehen,- deine Beine werden kräftiger und dein Gang selbst- bewusster und irgendwann RENNST DU!

Es gibt einen gravierenden Unterschied zwischen dir und der Marionette:
Wenn deine Fäden durchtrennt werden, knickst du nicht ein, weil dein Körper, dein Geist und deine Seele dafür erschaffen wurden frei und selbstständig zu handeln,- im Gegensatz zur Marionette.

Wenn es mal schwer werden sollte, dann denk immer daran, dass du dafür gemacht wurdest und du alles schaffen, was du dir erträumen kannst,- der Marionette fehlen diese Träume,- finde deine wieder!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: