Olivenblätter

OLIVENBLÄTTER 🌿

Olivenblätter wurden schon in der Antike hochgeschätzt wegen ihrer positiven Wirkungen:

  • immunsystemstärkend
  • bei Nervosität
  • Blutdrucksenkend
  • Linderung bei Schlafstörungen
  • stärkt bei Erschöpfung
  • Verdauungsfördernd
  • entzündungshemmend
  • blutzuckersenkend
  • herz- & kreislaubstärkend
  • gefäßschützend

Auch gibt es Hinweise darauf, dass sie sich positiv auf schlechtes Cholesterin auswirken könnten.
Die Haut profitiert ebenfalls von den pflegenden Eigenschaften der Blätter.


Da sie eine antibakterielle und antiparasitäre Wirkung haben und gleichfalls gegen Pilze helfen, wurden sie im alten Ägypten auch beim Mumifizieren eingesetzt, um die Konservierung zu verbessern.

Für Tee kannst du einfach getrocknete Olivenblätter zerstossen,- dann können sich die Inhaltsstoffe besser entfalten,- und in einen Topf mit kochendem Wasser geben,- die Oberfläche sollte mit den Blättern bedeckt sein.
Aufkochen und für 10 min ziehen lassen.
Anschliessend den Tee abseien und geniessen.

Zusatz- info:
Du kannst den Tee auch kalt geniessen und sogar noch verfeinern.
Dazu wählst du einen Fruchtsaft aus,- zum Beispiel Orange, Pfirsich, Zitrone oder Apfel ) und gibst nach Geschmack ein Süßungsmittel wie Honig oder Stevia dazu.
Alternativ kann man sogar Ingwer hinzufügen,- probiert habe ich das allerdings selbst noch nicht.

Hautpflegende Creme

Für 100 g benötigst du folgende Zutaten:

  • 35 Gramm gut abgekochter Olivenblättertee
  • 7 g Jojobaöl
  • 3 g Sheabutter
  • 2,5 g Lanette O
  • 2 g Harnstoff
  • 0,5 g Rokonsal BSB-N
  • ein Tropfen Milchsäure

Zubereitung:

  1. Im ersten Schritt wird für die “Fettphase” die Sheabutter bei ca. 40 Grad im Wasserbad geschmolzen.
    Unter ständigem Rühren fügst du dann Lanette O und Jojoba- Öl hinzu,- am besten mit einem Schneebesen, damit es richtig verrührt werden kann.
    Lanette O hilft als Emlugator dabei die Fettphase mit der Wasserphase zu verbinden.
  2. In einem weiteren Wasserbad kannst du nun den Olivenblätter- Tee, Rokonsal BSB- N, den Harnstoff (Urea ) und die Milchsäure miteinander vermischen. (Wasserphase )
  3. Beide Phasen vom Herd herunternehmen und ein paar Minuten lang etwas abkühlen lassen.
    Beide Phasen sollten dann die Temperatur von 40 Grad aufweisen, damit sie zusammengemischt werden können.

    Mit Hilfe eines Stabmixers fügst du nun tröpfchenweise die Wasserphase der Fettphase hinzu.
    Anschliessend in einen Cremetiegel abfüllen.
    Der Tiegel sollte luftdicht verschliessbar sein und lichtundurchlässig.
    Im Kühlschrank lässt sich die Creme am besten aufbewahren.

    Räuchern:
    Der Olivenbaum steht für Frieden, Glück & Harmonie.
    Seine Zweige und Blätter sollen beim Räuchern für Fruchtbarkeitsrituale genutzt worden sein.
    Beständigkeit, Kraft, Tatendrang und Ausdauer sollen durch Räuchern gefördert werden.

Nebenwirkungen:

Wie auch bei Olivenblatt- Extrakten können ganze Olivenblätter zu einer Überempfindlichkeit beim Immunsystem führen.
Gerade Menschen, die mit Pollenallergie zu kämpfen haben, sollten erst mal testen, ob sie Olivenblätter vertragen.
Symptome können zum Beispiel Durchfall oder allergische Hautreaktionen sein.
Wenn du dir unsicher bist, ob du evtl. allergisch reagieren könntest, wäre es ratsam vorher eine geringe Menge anzutesten, um eine eventuelle Reaktion abzuwarten.

Meine Empfehlung
Olivenblätter kannst du hier bestellen: Olivenblätter- Tee
Eine hochwertige Olivenblatt- Urtinktur findest du hier: Olivo
Weitere Infos und tolle Rezepte findest du in diesem Buch:
Die Heilkraft der Olive: Pflege von Haut und Haaren. Heilrezepte für viele Beschwerden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: